Ausbildung

Im Oberlinhaus erbringen täglich rund 2.000 erfahrene Mitarbeitende ein breites Spektrum an sozialen Dienstleistungen, um die Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten sowie Klientinnen und Klienten zu verbessern. Wir wissen: Eigene Nachwuchskräfte zu entwickeln, stärkt unsere Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Deshalb gibt es im Oberlinhaus verschiedene Möglichkeiten der Ausbildung sowohl für Menschen mit als auch ohne Behinderung.

Ausbildung im Oberlin Rehazentrum

Unser Oberlin Rehazentrum bildet Ergo- und Physiotherapeuten (m,w,d) aus. Die praxisnahe Ausbildung erfolgt in Oberlin Rehabilitationseinrichtungen und in der Oberlinklinik sowie mit kooperierenden Einrichtungen. Nach erfolgreichem Abschluss ist die Weiterbeschäftigung garantiert! Es eröffnen sich viele verschiedene Einsatzbereiche im Oberlin Rehazentrum und in anderen Gesellschaften des Oberlinhaus im Rahmen von Sport- und Gesundheitsangeboten – sowohl in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen sowie Praxen als auch in Schulen, Förderstellen und Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung.

Mehr zur Ausbildung als Physiotherapeut im Oberlin Rehazentrum 

Mehr zur Ausbildung als Ergotherapeut om Oberlin Rehazentrum 

Ausbildung im Gesamtunternehmen

Einige unserer Bereiche und Tochtergesellschaften, wie z. B. unser Oberlin Hörpunkt oder unsere Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), stellen regelmäßig Ausbildungsplätze für verschiedene Berufsfelder zur Verfügung. Suchen Sie hier nach Ihrem künftigen Ausbildungsplatz

In der Oberlinklinik bieten wir außerdem in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern zum 1. Oktober 2020 die Ausbildung als Pflegefachfrau/Pflegefachmann an. Darüber hinaus bilden wir in der Oberlinklinik Operationstechnische Assistenten (m/w/d), Anästhesietechnische Assistenten (m/w/d) sowie Sterilisationsfachkräfte (m/w/d) aus. 

Ausbildung in den Oberlin Beruflichen Schulen

Die Oberlin Berufliche Schulen ermöglichen staatlich anerkannte Ausbildungen im sozialen Bereich. Die schulischen Ausbildungen Sozialassistent/-in, Heilerziehungspfleger/-in und Erzieher/-in werden zum Teil berufsbegleitend angeboten. Zum Oktober 2020 startet außerdem die generalistische Ausbildung als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann.

Zusätzlich findet hier die theoretische Ausbildung in über 30 kaufmännischen, gastronomischen und handwerklichen Berufen für junge Menschen mit Reha-Status statt, die eine Ausbildung im Oberlin Berufsbildungswerk absolvieren. Diese theoretischen Ausbildungen stehen auch allen Azubis, die auf der Suche nach einer neuen, modernen Ausbildungsstätte sind, offen – unabhängig von einer Behinderung. Viele Auszubildende und Praxisbetriebe wissen allerdings nicht, dass sie sich ihre Berufsschule selbst wählen können. Wenn Sie also auf der Suche nach einer passenden Berufsschule für Ihre Ausbildung sind, die sich auf Ihre Bedürfnisse einstellt, könnten unsere Beruflichen Schulen das Richtige für Sie sein.

Mehr erfahren zu Oberlin Berufliche Schulen

Ausbildung im Oberlin Berufsbildungswerk

Unser Oberlin Berufsbildungswerk (BBW) eröffnet jungen Menschen mit Körper-, Lern-, psychischen und Mehrfachbehinderungen sowie mit Autismus beste berufliche Chancen. Rund 500 junge Erwachsene können hier verschiedene Angebote der Berufsvorbereitung nutzen und eine staatlich anerkannte Ausbildung in über 30 Berufen absolvieren. Bei der großen Auswahl an attraktiven Berufsfeldern fällt die Wahl nicht immer leicht: Ob "Druck & Medien", "Einzelhandel & Lagerwirtschaft", "Ernährung & Hauswirtschaft", "Holztechnik", "Metalltechnik", "Orthopädietechnik" oder "Wirtschaft & Verwaltung"  – in allen Bereichen gehören betriebliche Ausbildungsphasen oder Langzeitpraktika zur praxisnahen Ausbildung dazu.

Mehr zu den einzelnen Ausbildungsberufen im Oberlin Berufsbildungswerk